Diözesan-Caritasverband Eichstätt, 24.11.2014

Caritas Eichstätt für Caritas Leitmeritz

Konkrete Hilfsaktion nach Austausch im Frühjahr durchgeführt

Kleiderhilfe hat der Caritasverband Eichstätt der Caritas im Eichstätter Partnerbistum Leitmeritz in Tschechien geleistet. Vor einigen Tagen haben Mitarbeiter der Caritas-Wohnheime und Werkstätten Ingolstadt sechs Tonnen gut erhaltene gebrauchte Kleidung an tschechische Caritas-Kollegen im Gaimersheimer Kleidermarkt übergeben.

Bei der Aktion handelt es sich um ein Pilotprojekt, welches das Referat Weltkirche der Diözese Eichstätt bei einem Besuch der Leitmeritzer Caritasdirektorin Růžena Kavková  im Bildungshaus Schloss Hirschberg im Frühjahr angestoßen hatte. Bei dem seinerzeitigen Treffen mit Caritasdirektor Franz Mattes sowie Caritas-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern im Bistum Eichstätt hatte Weltkirchereferent Gerhard Rott zu einer Zusammenarbeit angeregt, „da auch bei der Caritas in der Diözese Leitmeritz Kleiderkammern eine bedeutende Rolle spielen“. Růžena Kavková  hatte in diesem Zusammenhang betont, dass man über Kleiderkammern häufig an Leute mit grundlegenden Problemen, zum Beispiel Arbeitslosigkeit, herankomme.

Umso größer war die Freude der Caritasdirektorin, dass die Anregung aus dem Frühjahr nun in die Tat umgesetzt wurde. Sie informierte vor kurzem den Leiter des Gaimersheimer Caritas-Marktes, Alois Bortenhauser, dass der Kleidertransport inzwischen reibungslos über die Bühne gegangen sei: „Nun ist in unserer Kleiderkammer genug Kleidung. Jetzt vor dem Winter ist es wichtig, dass wir den Armen helfen können.“

Nach Information Bortenhausers wurden die gespendeten Textilien im Gaimersheimer Kleidermarkt speziell für den vereinbarten Abholtermin gesammelt. „Die Abholung und alle Zollformalitäten hat die Caritas Leitmeritz organisiert“, informierte er.

 

Eine Mitarbeiterin der Caritas Leitmeritz sortierte in der Kleiderkammer vor Ort gespendete Textilien aus dem Bistum Eichstätt  nach deren Ankunft. Foto: Diözesancaritasverband Leitmeritz

 

Weitere Infos zu diesen Themen: